Publications

Georget, Jean-Louis, Gaëlle Hallair et Bernhard Tschofen (dir.). 2017. Saisir le terrain ou l’invention des sciences empiriques en France et en Allemagne, Lille, Septentrion.

Kuba, Richard, Hélène Ivanoff et Magueye Kassé(dir.). 2017.  Art rupestre : de la contribution africaine à la découverte d’un patrimoine universel, Frankfurt, Eigenverlag des Frobenius-Instituts.

Cet ouvrage réunit des textes rédigés en lien avec les expositions d’art rupestre au Musée Theodore Monod – IFAN et à l’Institut Goethe de Dakar en mars-avril 2017. Les textes reviennent sur les expéditions de Leo Frobenius et les reproductions de peintures d’art rupestre, effectuées essentiellement en Afrique du Nord (Algérie, Libye, Egypte) et en Afrique australe (Namibie, Zimbabwe, Afrique du Sud), sur la réception des travaux de Frobenius par différents intellectuels tels que Senghor, Du Bois ou Soyinka ou encore sur la réception actuelle des œuvres d’art rupestre par des artistes contemporains sénégalais.

Dieses Werk bezieht sich auf die Ausstellungen zur Felskunst am Musée Theodore Monod – IFAN und am Goethe Institut in Dakar im März-April 2017. Die Beiträge des Sammelbandes gehen auf die Forschungsreisen von Leo Frobenius und die Abbildungen von Felsbildern, die vorrangig in Nordafrika (Algerien, Lybien, Ägypten) und im südlichen Afrika (Namibia, Zimbabwe, Südafrika) angefertigt wurden, sowie auf die Rezeption der Arbeiten von Frobenius durch Intellektuelle wie Senghor, Du Bois oder Soyinka und auf die derzeitige Rezeption der Felskunst durch zeitgenössische senegalesische Künstler ein.

publijlg

Delory-Momberger, Christine et Jean-Louis Georget (dir.). 2016. „Représentations, traces, images. Des peintures du néolithique aux écritures de soi contemporaines“, Le Sujet dans la Cité, actuels n°5.

Cet ouvrage, né d’un cycle de manifestations consacré au grand africaniste Leo Frobenius, propose une exploration dans l’univers des « écritures de soi » par l’image à travers des exemples allant des images peintes sur les parois des cavernes néolithiques aux graffitis et aux tags contemporains ou des scarifications rituelles aux tatouages et piercings.

Diese Zeitschritenausgabe, die aus einer Veranstaltungsreihe zum berühmten Afrikaforscher Leo Frobenius entstanden ist, widmet sich einer Erkundung der Formen des „Schreibens zum Ich“ durch Bilder. Die Beiträge umfassen dabei ein breites Spektrum an Themen wie die Höhlenmalerei aus dem Neolithikum, zeitgenössische Graffitis, Rituale der Skarifizierung oder aktuelle Praktiken der Tätowierung oder des Piercings.

 

aaaaaa

 Georget, Jean-Louis et Jean-Jacques Alcandre (dir.). 2016. „L‘ Allemagne et l’Afrique, d’hier à aujourd’hui“, Allemagne d’aujourd’hui, n°217, juillet-septembre.

Après un rappel de la politique coloniale de l’Allemagne impériale et de l’actualité de Leo Frobenius, ce dossier tente de saisir les développements de la politique africaine de l’Allemagne d’aujourd’hui dans les domaines politique et militaire, économique et culturel.

Nach einer Diskussion der Kolonialpolitik des Deutschen Reichs und der aktuellen Bedeutung von Leo Frobenius hat diese Zeitschriftenausgabe zum Ziel, die Entwicklungen der heutigen Afrika-Politik Deutschlands in den Bereichen Politik, Militär, Wirtschaft und Kultur zu erfassen.

978-3-496-01538-3

Georget, Jean-Louis, Hélène Ivanoff und Richard Kuba (Hrsg.). 2016.
Kulturkreise – Leo Frobenius und seine Zeit Studien zur Kulturkunde, Band 129.
Leo Frobenius (1873–1938), einer der führenden Ethnologen seiner
Zeit, beeinflusste mit seinen Erkenntnissen und Theorien auch Nachbardisziplinen
wie die Vor- und Frühgeschichte oder die Kunstgeschichte.
Die Autoren untersuchen Frobenius’ vielfältige Einflüsse auf Zeitgenossen
und Nachfolger. Die Verbreitung und Rezeption ethnologischer
Wissensbestände in Deutschland sowie später in den ehemaligen Kolonien
bilden dabei den Schwerpunkt. Behandelt werden so unterschiedliche
Persönlichkeiten wie Henrique Dias de Carvalho, Aby Warburg,
Franz Boas, Ernst Grosse, Julius Lips, Henri Breuil, Paul Rivet, Georges
Bataille, Carl Einstein, Eckart von Sydow, W.E.B. Du Bois, Léopold
Sédar Senghor und Cheikh Anta Diop.

Cercles culturels – Leo Frobenius et son temps
Les recherches de l’ethnologue allemand Leo Frobenius (1873–1938)
ont influencé ses contemporains et ses successeurs à un haut degré et
marqué de leur sceau l’ethnologie du début du 20e siècle. Ce livre donne
un aperçu de la diversité de l’ethnologie allemande de l’époque, de sa
réception internationale et de son empreinte sur les disciplines voisines
comme l’histoire de l’art. Sont évoquées ici des personnalités aussi différentes
que Henrique Dias de Carvalho, Aby Warburg, Franz Boas,
Ernst Grosse, Julius Lips, Henri Breuil, Paul Rivet, Georges Bataille,
Carl Einstein, Eckart von Sydow, W.E.B. Du Bois, Léopold Sédar Senghor
et Cheikh Anta Diop.

Herausgeber / sous la direction de :

Jean-Louis Georget ist Professor am Pariser Georg
Simmel-Zentrum für deutsch-französische Forschung
in den Sozialwissenschaften.
Hélène Ivanoff ist Historikerin an der Pariser Écoles des Hautes Etudes
en Sciences Sociales und Postdoktorandin am Frobenius-Institut.
Richard Kuba ist Ethnologe und Kurator am Frobenius-Institut an der Goethe-Universität
in Frankfurt.

Kunst der Vorzeit von

Ausstellungskatalog / Catalogue de l’exposition „Kunst der Vorzeit“

Karl-Heinz Kohl, Richard Kuba und Hélène Ivanoff (Hrsg.)
Kunst der Vorzeit. Felsbilder aus der Sammlung Frobenius, Prestel-Verlag, 2016.

Gebundenes Buch, Pappband, 272 Seiten, 24,0 x 28,0 cm, 160 farbige Abbildungen

ISBN: 978-3-7913-5503-0, € 39,95

Weitere Informationen / Toutes les informations au lien suivant :

http://www.randomhouse.de/Buch/Kunst-der-Vorzeit/Karl-Heinz-Kohl/Prestel/e496069.rhd

KdV_Lesebuch_Cover

Karl-Heinz Kohl, Richard Kuba, Hélène Ivanoff und Benedikt
Burkard (Hrsg.)
Kunst der Vorzeit. Texte zu den Felsbildern der Sammlung Frobenius
Eigenverlag des Frobenius-Instituts
120 S. mit 80 meist farbigen Abb. und einer Karte, Broschur
ISBN 978-3-9806506-8-7

19,95 € (unv. Preisempfehlung), in der Ausstellung 15,00 € / 19,95 €, acquisition à la boutique de l’exposition 15 €

Zum Inhaltsverzeichnis des Lesebuchs zur Ausstellung siehe folgenden Link : / Le sommaire du fascicule de l’exposition est consultable au lien suivant :

http://www.frobenius-institut.de/component/content/article/45-publikation/318-kunst-der-vorzeit-texte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.